Der Suchtpatient auf der somatischen Station

Wann:
9. März 2018 14:00 – 16:00
2018-03-09T14:00:00+01:00
2018-03-09T16:00:00+01:00
Wo:
Klinikum Ernst von Bergmann gGmbH
Gebäude X, Raum 223 (Lageplan), Charlottenstraße 72
14467 Potsdam
Der Suchtpatient auf der somatischen Station @  |  |

Inhalte
Alkohol: Lifestyle-Produkt und nicht wegzudenken aus unserer Gesellschaft. Aber was, wenn der alltägliche Konsum für manche Menschen zum Zwang wird?

Abhängigkeitserkrankungen sind für die Gesellschaft und das Gesundheitssystem von großer Relevanz. Mit über 245.000 Fällen in 2013 belegen die alkoholinduzierten Störungen bei Männern Platz 1 der Aufnahmediagnosen in deutschen Krankenhäusern. Bei Frauen liegt die Zahl bei über 92.000.

Nur etwa 10 Prozent der betroffenen Menschen befinden sich in einer Therapie – und das oft erst viel zu spät nach 10 – 15 Jahren Krankheitsentwicklung.

Warum ist das so? Womit hängt das zusammen? Wie stehen wir zu riskant oder abhängig konsumierenden Menschen?

Diesen und anderen Fragen würden wir gern mit Ihnen an diesem Tag nachgehen.

Referenten
Uta Brübach, Gesundheits- Krankenpflegerin
Matthias Kusch, Oberarzt, Klinik für Psychiatrie, Psychotherapie und
Psychosomatik, Klinikum Ernst von Bergmann, Potsdam
Petra Groh-Kankarowitsch, Dipl.-Sozialarbeiterin/Suchttherapeutin, Klinik für
Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik, Klinikum Ernst von Bergmann, Potsdam

Zielgruppe
Pflegekräfte

Folgende Kompetenzen werden durch diese Veranstaltung angesprochen
Fachkompetenz, Methodenkompetenz

Gebühr
45,00 € (für interne Teilnehmer kostenfrei)

Max. Teilnehmerzahl
15

Zertifizierung
RbP (3 Punkte)